Ones to Watch – After Week 2

Weiter geht es mit unseren Ones to Watch! Und auch diese Woche haben unsere Kandidaten wieder mehr als nur performt. Lasst uns einen Blick auf sie werfen.

Defensive Line

Jadeveon Clowney – Cleveland Browns

Clowney ist noch nicht ganz angekommen. Bisher bleibt er unter seinen Erwartungen und konnte noch nicht von Myles Garrett profitieren. So Langsam muss er los legen.

Stats:
46 Snaps, 2 Hits, 2 Hur, 3 Tackles, 2 Stops, PFF-Grade: 55,6

Week 3 vs. Chicago Bears
Chicago wird wahrscheinlich mit Justin Fields spielen. Andy Dalton hat viel zu viel Druck bekommen, was den Bears helfen könnte. Die Bears sind auf Platz 9 gegen die DLine, haben also im Schnitt 21,8 Punkte zugelassen. Für mich diese Woche kein klarer Starter mehr.


Jonathan Allen – Washington Football Team

Wenn Allen so weiter macht, dann entwickelt er sich auch in kleinen Ligen zum Starter. Die dominante Front Washingtons setzt sich jedes Mal durch und Allen zeigt sein ganzes Können.

Hier seine Highlights!

Stats
56 Snaps, 2 Sacks, 4 Hur, 4 Tackles, 1 Assisted, 5 Stops, PFF-Grade: 82,4

Week 3 @ Buffalo Bills
Mit den Bills wird die erste harte Probe für die Washington DLine kommen. Trotzdem haben sie im Schnitt 17,8 Punkte gegen DL zugelassen. Für mich ist er diese Woche wieder ein klarer Starter

K’Lavon Chaisson – jacksonville Jaguars

Chaisson kommt noch nicht so richtig rein. Sein zweites Spiel und er kann noch nicht so richtig zeigen, was er im College gezeigt hat. Die Geduld msus weiterhin bleiben.

Stats:
31 Snaps, 1 Hur, 1 Tackle, 1 Assisted, PFF-Grade: 66,8

Week 3 vs. Arizona Cardinals
Die Cardinals stellen eine solide OLine, lassen jedoch auch 18,8 Punkte gegen DL zu, das ist Platz 14 der Liga. Es könnte eine Chance sein, jedoch muss Chaisson anfangen zu performen. Deswegen wieder mal ein Kandidat für die Bank.

Azeez Ojulari – New York Giants

Azeez liefert ab! Er knüpft an seine gute Leisung aus Woche Eins an. Es macht Spaß ihm zuzuschauen und wenn er so weiter macht, entwickelt er sich bald zum Starter in tiefen Ligen.

Stats:
45 Snaps, 1 Sack, 2 Hur, 1 Stop, PFF Grade: 51,6

Week 3 @ Atlanta Falcons
Mit den Falcons besuchen die Giants am Wochenende ein Team, dass auf dem Platz schon ordentlich auf die Mütze bekommen hat. Im Schnitt 22,8 Punkte gegen DL Spieler, für mich definitiv eine Chance für Ojulari, vor allem in tiefen Ligen.

Linebacker

Troy Reeder – LA Rams

Reeder hat mehr vom Spiel gegen die Colts gehabt, als die Woche zuvor. Dies hängt natürlich auch mit der Ejection von Young zusammen. Trotzdem hat er gezeigt, dass man sich auf ihn verlassen kann

Stats:
42 Snaps, 1 Hit, 1 Tackle, 5 Assisted, 1 Stop, 1 INT, PFF Grade: 90,0

Week 3 @ Tampa Bay Buccaneeers
In Woche 3 geht es gegen den amtierenden Champion und ich bin ehrlich, ich sehe nicht viel Hoffnung für Reeder diese Woche. Young wird wieder viel Spielen und die Bucs lassen nur 19,0 Punkte im Schnitt gegen LB zu, Platz 23. Für mich wieder ein Kandidat für die Bank.

Jaylon Smith – Dallas Cowboys

Könnte die Verletzung von Demarcus Lawrence vorerst Jaylon Smith retten? Es sieht so aus. Parsons wurde auf DE geschoben was Platz für Smith in der Mitte machte vergangene Woche.

Stats: 54 Snaps, 9 Tackles, 3 Stops, PFF Grade: 53,5

Week 3 vs. Philadelphia Eagles
So schnell kann sich das Blatt wenden in der NFL. Die Frage wird nur sein, wird man weiterhin mit dem System fahren und Parsons auf DE aufstellen, dann hat Smith vorerst noch eine LB Zukunft in Dallas. Diese Woche ein riskanter Starter gegen die Eagles.

Mykal Walker – Atlanta Falcons

Für Walker sieht es im Falcons LB Core schelcht aus. Ein weiterer Spieltag, der so gut wie ohne ihn stattgefunden hat. Wir können nur hoffen bald wieder mehr von ihm sehen zu können.

Stats:
5 Snaps, 1 Assisted, PFF Grade: 27,5

Week 3 @ NY Giants
Erwartet keine Steigerung bei Walker. Die Snaps werden weiterhin so niedrig bleiben und er wird weiterhin ein Kandidat sein, den man auf dem Waiver beobachten wird.

Hamsah Nasirildeen – NY Jets

Klappe die Zweite und Hamsah konnte erneut nicht überzeugen gegen die Patriots. Er kann aus seiner Position aktuell keinen Nutzen ziehen und dabei wird es wohl auch bleiben.

Stats:
18 Snaps, Nothing, PFF Grade: 25,9

Week 3 @ Denver Broncos
Aufgrund der dünnen Besetzung wird er weider Spielzeit sehen, Jedoch sehe ich nicht viel Gutes für die kommende Woche, da die Broncos auch nur 18,3 Punkte gegen LB zulassen. Ein Mann für die Bank diese Woche.

Defensive Backs

Derwin James – Los Angeles Charges

Er macht genau da weiter, wo er letzte Woche aufgehört hat. Und er bleibt dabei gesund, stand jetzt. Hoffen wir dass er so weiter macht, dann sehen wir ihm am Ende des jahres weit oben in den Ranglisten

Stats:
62 Snaps, 1 Sack, 6 Tackles, 1 Assisted, 5 Stops, PFF Grade: 77,7

Week 3 @ Kansas City Chiefs
Mit Kansas kommt der nächste Kracher auf die Chargers zu. Aber für mich gehört Derwin James aktuell zu den 100%igen Startern in dieser Liga!

Rayshawn Jenkins – Jacksonville Jaguars

Auch Jenkins ist diese Woche konstant geblieben. Fast die selben Zalen im Spiel gegen Denver für ihn. Er etabliert sich zu einer soliden Option auf der DB Position, der in vielen Ligen sogar noch zu haben ist auf dem Waiver!

Stats:
69 Snaps, 1 Hur, 6 Tsackles, 2 Assisted, 4 Stops, PFF Grade: 62,2

Week 3 vs. Denver Broncos
Mit Arizona kommt die Pass Offense auf Jacksonville zu, die im Schnitt 31,0 Punkte für DB zulässt. Eine gute Möglichkeit für Jenkins konstant zu bleiben und auch deshalb in tiefen Ligen ein sicherer Starter für mich!

Kyle Dugger – New England Patriots

Dugger bestätigt seine Leistung aus der Vorwoche! Er konnte Adrian Phillips ausstechen und hat sich seine Postition in der Starting 11 gesichert. Somit haben wir mal wieder eine IDP Hoffnung bei den Patiots.

Stats:
55 Snaps, 2 Tackles, 2 Assisted, 1 Stop, PFF Grade: 60,6

Week 3 vs. NO Saints
Die Saints lassen nicht besonders viele Punkte gegen LB zu (Dugger wird meist auf LB eingesetzt). Trotzdem ist die Patriots Defense sehr komplex und wird Kamara und Co. das Leben schwer machen. In tiefen Ligen ein klarer Starter für mich.

Tre’Veon Moehrig – Las Vegas Raiders

Er ist und bleibt der klare FS der Raiders und das sieht man dementsprechend auch an einen Punkten, dass er meiste Single High steht. Erwartet nicht mehr von ihm, aber auch nicht weniger.

Stats:
56 Snaps, 2 Tackles, 1 Stop, PFF Grade: 51,5

Week 3 vs. Miami Dolphins
Ungeschlagen empfängt man jetzt die Dolphins und Backup QB Brissett. Erwartet nicht viele tiefe Würfe, mehr Lauf und kurze Pässe. Alles was lang kommt ist trotzdem gefährlich. Kein klarer Starter, außer in sehr tiefen Ligen.

Unsere Jungs überzeugen und fangen so langsam an warm zu laufen. Wir können nur gespannt sein, wie sich einige Situatiionen nach Woche 3 entwickeln!

Author
Tarik

Name: Tarik
Twitter: @tarikhurem_22
Favorite Team: New York Jets
Favorite Player: Julio Jones
Favorite FF-Player: Tyler Boyd
Favorite IDP: LB
Favorite IDP-Player: T.J. Watt
Debüt: 2016
Ligen dieses Jahr: 4
Gewonnen FF-SuperBowls: 0

Further reading

Preview Week 5

Woche 4 ist im Kasten. Hier sind meine drei Spiele, auf die in Woche 5 geachtet werden muss und welche euch IDP Shots bieten!

Ones to Watch – After Week 3

Weiter geht es mit unseren Ones to Watch! Und auch diese Woche haben unsere Kandidaten wieder mehr als nur performt. Let's take a look!

Ones to Watch – After Week 1

Woche 1 ist in den Büchern und wie schön war es bitte, wieder Football auf höchstem Niveau zu sehen! Lasst uns einen Blick auf unsere Ones to Watch...

Ones to Watch – Season 2021

Die neue Season steht direkt vor der Tür und lässt nicht mehr lange auf sich warten. Und dieses Jahr habe ich eine besondere Liste für euch IDP Fans.

Subscribe