Nay! or Yay! Christmas Edition!

Merry Christmas! Pünktlich zum Finale der Fantasy Football Ligen bringen euch die Weihnachtsmänner Tobi und Steve ihre potenziellen Matchwinner mit. Auch wenn es diese Woche nicht mehr für eine Audioaufnahme gereicht hat, sollten diese Tipps euch bei der Entscheidungsfindung für euer Siegerlineup helfen. Wir wüschen euch eine besinnliche Zeit und das ihr den Pott nach Hause holt!


Tom Brady | QB | TB

Wir befinden uns im Boarderline-Starter Bereich, knapp nach den Top 10. Hier finden wir um TB 12 herum noch Jungs wie Cousins (vs. NO), Stafford (vs. TB), Carr (vs. MIA), Rivers (vs, PIT) und Bridgewater (vs. WSH) , die alle klar schwerere Matchups haben.
DET lässt die 5. Meisten Fantasy Pkt. für QBs zu (25.2). Das nächst beste Matchup hat Stafford (TB Nr.9 mit 23.7 Pkt.), nächst „bestes“ sind MIA und Indy mit jeweils 21.6 Pkt.
Brady hat vs. ATL 31.3 Pkt. aufgelegt (390 Yds und 2 TDs). Dadurch das Rojo weiterhin ausfällt wird wieder kaum gelaufen werden ( 18 Att. Vs ATL) und DET DBs werden mit Evans, Godwin, AB, Gronk und Brate Probleme bekommen.


Dalton Schultz | TE | DAL

Produktion über die Saison ist in der Region um die Top 10. Jonnu Smith (vs. GB), Eric Ebron (vs. IND), Gronk (vs DET und einer von 5 Targets) und Engram (vs. BAL) sind ebenfalls in der Region. PHI lässt von allen Gegnern mit durchschnittlich 9.0 Pkt., die meisten Punkte zu. Beim letzten Matchup vs PHI mit 11.3 Pkt., zusätzlich wird der Druck auf Dalton durch die Front der Eagles hoch sein. Routen werden sich nicht komplett entfalten können (spez schlecht für Gallup) und Checkdowns auf Pollard und Schultz werden die Lösung sein.


Emmanuel Sanders | WR | NO

Die Saints spielen gegen die Vikings, die lassen die 3. meisten Pkt. für WR zu (27.8 Pkt. und 21 TDs in 14 Spielen von WR). Durch den Ausfall von Michael Thomas ist Sanders WR Nr. 1 bei den Saints, hat vs KC die 2. meisten Targets gesehen (5). MIN wird weniger Druck auf Brees bringen können, die Coverage ist schlechter und daher werden mehr Möglichkeiten für Pässe entstehen. In den letzten 2 Spielen hatte Sanders immer über 10 Pkt. ( PHI 13.8; KC 11.6), das macht ihn min. interessant für die Flex. Er rangiert in den 30ern bei projected Points für den Spieltag, sehe ihn aber als die sicherere Variante als junge, unerfahrene Jungs wie Chad Hanson, Quez Watkins und Jalen Guyton die in derselben Region angesiedelt sind. Ich würde ihn auch vor einem Micheal Gallup aufstellen, der sehr abhängig davon ist das Dalton die Zeit hat den Ball tief werfen zu können, was er gegen die Front von Philly nicht haben wird. Mit 11 bis 15 Punkten halte ich ihn für eine sichere Flex-Option für deinen Superbowl!


Tony Pollard | RB | DAL (77% Owned)

Pollard hatte durch die Abwesenheit von Zeke ein brutales Spiel aufgelegt. Mit 12 Carries für 69 Rushing Yards, 2 TD, sowie 6/9 Rec für 63 Yards legte er die RB2 Performance der Woche hin. Mit 4.7 Yards per Carry ist Pollard dieses Jahr um einiges effektiver als Elliott (3.9Yds). Zwar hat Elliott bereits wieder trainiert und berichtete, dass es ihm wieder um einiges besser geht. Jedoch ist sein Status genau zu betrachten. Wenn er weiter geschont wird, ist Pollard für mich ein klarer RB1 gegen die rivalisierenden Eagles. Falls Elliott zurückkommt, sollte sein Workload trotzdem noch nicht bei 100 % sein, womit Pollard für mich dennoch eine Flex Option bleibt. 

Pollard > Henderson > Drake > Gallman Jr. > Davis


Baker Mayfield | QB | CLE (86 % Owned)

Baker hat in den letzten vier Spielen heftige Zahlen produziert und hat in Week 16 ein mehr als dankbares Matchup gegen die zweitschlechteste Passing Defense in Form der NY Jets.
Seit Week 13 ist Baker mit 11 TD (1 TD per Run) und nur einer INT mit min 250 Passing Yards per Game auf Rank #3 der Quarterbacks. Das Volumen ist mit durchschnitlich 35 Pass ATT ebenfalls auf einem ordentlichen Niveau und ich habe keinen Zweifel daran, dass sich dies im Spiel gegen die Jets ändern wird. Die Browns haben noch die Chance die Division zu gewinnen und werden sich mächtig ins Zeug legen und die Jets bluten lassen.
Baker ist ein must start und ein potenzieller Matchwinner im wichtigsten Fantasy Game des Jahres!

Baker > Wilson > Rivers > Big Ben > Cousins


Rashard Higgins | WR | CLE (49% Owned) &
Russel Gage | WR | ATL (68% Owned) &

Keke Coutee | WR | HOU (61% Owned) &
Tyron Johnson | WR | LAC (20% Owned)

Euch ist Michael Thomas ausgefallen und ihr benötigt noch dringend einen WR für das Finale? Das aufgezeigte Quartett könnte eure Lösung sein!

Higgins hat sich nach der Verletzung von OBJ stetig gesteigert und ist jetzt, wo Baker wieder als QB bezeichnet werden kann, eine echte Waffe. In den letzten drei spielen hat er 16/24 REC für 239 Yards und 2 TD eingefahren. Und mit knapp 50% ownage ist er vermutlich auch noch auf dem Waiver zu bekommen.

Gage profitiert momentan vom Ausfall von Julio, welcher es auch in Week 16 ruhiger angehen könnte, da es für ATL um nichts mehr geht. Russel hat in den letzten drei Spielen 14/25 Rec für 201 Yards und 2 TD verbucht. Matty Ice vertraut ihm und das spiegelt sich auch in den Targets wieder. Zwar ist KC alles andere als ein einfacher Gegner, jedoch ist das Volumen seinfach zu vielversprechend.

Coutee profitiert ebenfalls vom Fehlen der Starter Fuller und Cobb. Mit 16/19 Rec für 218 Yards und 2 TD lässt er die beiden eigentlich auch kaum vermissen. Sein Problem ist jedoch die Sicherung des Balls. In den letzten beiden Partien hat er jeweils einmal den Ball verloren, was sicherlich ein Problem darstellt. Jedoch ist dies für Fantasy weitaus weniger relevant als man denken mag. Gebencht werden kann er eh nicht, da sonst nichts anderes mehr auf der Bank sitzt…

Johnson ist mit lediglich 20% ownage der Sleeper des Quartetts. Die Connection zu Herbert steht und in den letzten beiden spielen konnte er 9/12 Rec für 116 Yards und 2 TD einfahren. Zwar ist die Receiver Gruppe mit Allen, Williams, Guyton und Hunter prall gefüllt. Doch mit Herbert haben sie auch einen high Volume Passer, der die Bälle gut verteilt. In tiefen Ligen und Notfall Situationen ist er gegen die Broncos auf jeden Fall einen Shot wert!

Higgins > Gage > Coutee > Agholor > Watkins > Kirk > Johnson

Author
s7even

Anfang der 90er hat mich Lawrence Taylor in seinen Bann gezogen, womit meine Leidenschaft für die New York Football Giants entfachte. Der Weg zum Fantasy Football und dem Format IDP war dann nur noch eine Frage der Zeit.

Join the discussion

Further reading

Ones to Watch – After Week 1

Woche 1 ist in den Büchern und wie schön war es bitte, wieder Football auf höchstem Niveau zu sehen! Lasst uns einen Blick auf unsere Ones to Watch...

Ones to Watch – Season 2021

Die neue Season steht direkt vor der Tür und lässt nicht mehr lange auf sich warten. Und dieses Jahr habe ich eine besondere Liste für euch IDP Fans.

IDP Redraft Ranking 2021

Die IDP Redraft Rankings sind da und Ralf macht den Anfang. Stay Tuned denn bald wird es ein ECR von uns allen geben.

Very „early“ Rookie S Ranking

Auf geht´s in die zweite Runde unserer Pre Draft Rankings. Diesmal sind die Safety an der Reihe und hier gab es einige Überraschungen!

Very „early“ Rookie LB Ranking

Wir sind heiß auf die kommende Fantasy Football Season und setzen mit unserem Rookie LB Ranking den Startschuss unserer Vorbereitungen. Das Ranking...

Subscribe