Fantasy Impact Player: Safety

Moin,

nachdem ich in der letzten Woche über die unterschiedlichen Safety Typen schrieb, möchte ich mir heute ansehen welchen Fantasy Impact Safety überhaupt haben, bzw. wie sich die unterschiedlichen Arten der Safety auf die erzielten Fantasy Punkte auswirken.


Als Einleitung kann man zu der Safety Position sagen, dass Sie in unserem Standard Scoring eine wichtige Stütze für den Punkte Floor darstellt. Speziell die Strong Safety tragen mit Tacklings, Tackle for Loss und Stuffs eine essentielle Aufgabe, um die wöchentlichen Matchups nicht zu verlieren. Diese Position ist meistens nicht so Big Play abhängig wie z.B. Edgerusher (also DE und OLB). Dennoch bieten auch die FS ein Big Play Upside, welches man gerne mitnimmt.

In der Anzahl der Tacklings wiederum liegen Safety meist hintern den Linebackern, was die Safety in den ADP nicht so weit nach vorne bringt.


Bei einem Vergleich der erzielten Fanatsy Punkte der letzten 3 Jahre fällt auf, dass nach den Top3 Safety ein Abfall vorhanden ist, es sich jedoch recht schnell auf einem stetig sinkenden Niveau einpendelt:

Der Top 1 Safety erzielt zwar im Schnitt 100 Punkte mehr als Safety 12, aber bereits der Safety 24 liegt nur 25 Fantasy Punkte hinter eben diesem Safety 12.

Bei Safety 36 lässt sich beobachten, dass dieser nur noch 11,5 Fantasy Punkte hinter Safety 24 liegt.

Speziell bei den hinteren Plätzen ist zu beobachten, dass ab S34 die stetig sinkenden Trendlinie durchbrochen wird, also potenziell in einem Draft der Safety 34 mehr Positional Value – bezogen auf die ADP – wie z.B: Safety16 hat.

Daraus kann man folgern, dass man in Drafts entweder direkt einen Top Safety (bis ca. Safety12) und dann wieder einen späten ziehen oder aber erst ab Safety 24 einsteigen sollte.

Da die Auswirkungen insgesamt jedoch nicht so gravierend sind (verglichen mit Positional Rankings von z.B. Running Backs) könnte man diesen Effekt sogar ignorieren.


Was man jedoch nicht ignorieren sollte sind die erzielten Fantasy Punkte der unterschiedlichen Ausprägungen der Safety Position.

Schauen wir uns die Positionsgruppen im Detail an:

Alle Top12 Strong Safety haben im Schnitt der letzten 3 Jahren eine Summe von 2050 Fantasy Punkten erreicht. Dies ergibt dann im Mittelwert für den durchschnittlichen Strong Safety 171 Fantasy Punkte.

Die gleiche Auswertung mit Free Safety ergab eine Summe von 1819 erzielten Fantasy Punkten, im Mittelwert also 152.

Als letztes dann noch einmal die Auswertung mit den Hybrid Safety was zu einer Summe von 1691,5 Fantasy Punkten führt, bzw. 141 für den durchschnittlichen Top12 Hybrid Spieler.

Um es zu verdeutlichen haben ich auch hierzu eine kleine Übersicht erstellt:

Interessant ist, dass auch hier keine Sprünge in den Kurven sind und sich die Kurven immer weiter annähern, also der Unterschied ob es sich um eine Strong, Free oder Hybrid Safety handelt immer kleiner wird.

Nun müssen wir uns aber noch die wesentlichen Unterscheidungen ansehen.


Dazu habe ich mir interessante Stats angesehen, welche ich auch unbedingt in der Defense bepunkten würde. Ihr findet immer eine Summe der Top12 Spieler auf der Position und anschließend noch den Durchschnittlichen Top12 Safety.


Forced Fumbles:

  • Strong 14 -> 1,16
  • Free 10 -> 0,83
  • Hybrid 13 -> 1,08

Die Strong Safety haben hier das größte Potenzial, da sie oftmals gegen die Ballträger agieren. Aber auch für die beiden anderen gibt es durchaus realistische Möglichkeiten einen Forced Fumble zu schaffen. Wichtig! Die Auswertung hat ergeben, dass dieser Stat nicht vorauszusagen ist.


Interceptions:

  • Strong 18 -> 1,50
  • Free 32 -> 2,66
  • Hybrid 23 -> 1,91

Hier sieht man, dass das deutlich höhere Potenzial eine Interception zu fangen bei einem Free Safety liegt. Dies kann man ableiten, da Free Safety im Verteidigungsverbund als Gegenstück zum Quarterback agieren und es gute Ballhawk Free Safety gibt, welche durchaus eine verlässliche Anzahl an Interceptions auflegen können.

Diese Werte spiegeln sich auch schön in den Passes Defended wieder:

  • Strong 71 -> 5,91
  • Free 100 -> 8,3
  • Hybrid 88 -> 23,5

Sacks:  

  • Strong 14,5 -> 1,20
  • Free 7 -> 0,58
  • Hybrid 3,5 -> 0,29

Achtung! Mitnehmen kann man nicht, dass der Free Safety nur halb so viel Sacks erzielt wie der Strong Safety.

Sondern hier spielt uns die Statistik einen Streich. Es gibt Teams, welche viele Free Safety in Blitz Pakete einbauen. 4 der 7 Free Safety Sacks entfielen auf 1 einen Spieler. Diesen könnte man sich nun mit der Big Play Upside ins Team holen.

Als Takeaway wäre aber sehr wohl zu notieren, dass Strong Safety (auch über alle Top12 verteilt) gute Chancen auf Zusatzpunkte über Sacks haben.

Ähnlich sieht es bei Quarterback Hits aus:

  • Strong 33 -> 2,75
  • Free 20 -> 1,67
  • Hybrid 15 -> 1,25

Und auch bei Quarterback Hurries:

  • Strong 57 -> 4,75
  • Free 26,5 -> 2,20
  • Hybrid 23,5 -> 1,96

Tackle Assisted:

  • Strong 312 -> 26,00
  • Free 326 -> 27,16
  • Hybrid 278 -> 23,16

Bei der Auswertung der TkA fällt einem auf, dass die Hybrid Safety den beiden anderen Kollegen im Volumen hinterherhinken. Free Safety haben sogar mehr Assisted Tackles wie die Strong Safety.

Tackle Solo:

  • Strong 806 -> 67,16
  • Free 786 -> 65,50
  • Hybrid 684 -> 57

Dies war auch für mich, als ich die Auswertung erstellte, eine Überraschung. Meine Erwartungshaltung war gewesen, dass die Strong Safety einen größeren Abstand zu den Free Safety im Tackle Volumen haben. Bei der Detailbetrachtung der Zahlen viel mir die große Varianz der Free Safety auf. Während die Strong Safety eine hohe Gleichverteilung hatten lag bei den Free Safety die Spanne zwischen 37 und 97 Tackles. Diese statistischen Ausreiser verfälschen das Ergebnis in der Form, als dass die Summe über alle Free Safety nach oben gezogen wird.

Als Erkenntnis kann man aber mitnehmen, dass nicht generell die Strong Safety immer ein höheres Tacklevolumen haben, sondern man auch bei den Free Safety bei den Spielern explizit darauf achten kann und entsprechend Tackle Heavy Free Safety zu finden sind.


Tackle for Loss:

  • Strong 60 -> 5,00
  • Free 33 -> 2,75
  • Hybrid 35 -> 2,91

Ein Strong Safety hat eine doppelt so hohe Chance einen Tackle for Loss zu erzielen.

Dies kann man auf Stuffs übertragen:

  • Strong 50 -> 4,16
  • Free 21 -> 1,75
  • Hybrid 24,5 -> 2,04

Da ein Stuff ja ein Stopp des Ballträger vor der Line of Scrimmage ist fällt auf, dass die Strong Safety ja näher zur Box agieren und als Gegenspieler zu den Running Backs die Linebacker im Run Stop unterstützen, was die beiden Werte erklärt.


Als Fazit kann man nun mitnehmen, dass man in sein Team für den Floor auf jeden Fall einen, besser zwei Strong Safety einbauen sollte. Hier gibt es zusätzlich noch Spieler, welche – gute Scoring Einstellungen vorausgesetzt – zusätzliches Potenzial an Sacks mitbringen, bzw. in jeder Saison mindestens 1 Random Forced Fumble enthalten sein sollte.

Das Resümee zu Free Safety kann lauten, dass diese eine spannende Option sind, wenn es um einen – in der Regel – etwas niedrigeren Tackle Floor, aber Interception und generell Big Play Upside geht. Um Spieltage mit explodierenden Spielern zu gewinnen nehme ich gerne einen Free Safety in mein Spieltags Lineup auf.

Meine Bewertung zu den Hybrid Safety ist im Fantasy Football nicht so positiv, obwohl diese im real Football immer wertvoller werden. Da diese Safety aber oftmals Cornerback Rollen einnehmen sinkt die Tackle Anzahl signifikant. Leider können die Hybrid Spieler dies nicht durch verlässlichere Big Play Potenziale ausgleichen.

Insgesamt ist ein Top 3 Hybrid Safety statistisch zwar einem Top 10 Strong Safety überlegen, jedoch fehlt mir persönlich die Konstanz die ich auf Safety gerne sehe.


Über Feedback zu diesem Eintrag freue ich mich immer. Entweder hier oder bei Twitter.

So long!          

Join the discussion

Further reading

Very „early“ Rookie S Ranking

Auf geht´s in die zweite Runde unserer Pre Draft Rankings. Diesmal sind die Safety an der Reihe und hier gab es einige Überraschungen!

Very „early“ Rookie LB Ranking

Wir sind heiß auf die kommende Fantasy Football Season und setzen mit unserem Rookie LB Ranking den Startschuss unserer Vorbereitungen. Das Ranking...

Meet My Team – #6 New York Jets

Home, sweet home! Mein nächster Stop ist ein ganz besonderer, denn hier fühle ich mich sehr heimisch. Im Metlife Stadium an der Ostküste der USA...

Nay! or Yay! Christmas Edition!

Merry Christmas! Pünktlich zum Finale der Fantasy Football Ligen bringen euch die Weihnachtsmänner Tobi und Steve ihre potenziellen Matchwinner mit...

Florians IDP Award: Week 13

Woche 13 barg einige Überraschungen. Für meinen Award hatte ich eine breite Auswahl aus Linebackern und Defensive Ends zur Verfügung, welche alle in...

Subscribe