IDP Analyse – Denver Broncos

Franchise: Denver Broncos

Base Defensive Scheme: 3-4

Head Coach: Vic Fangio

Defensive Coordinator: Ed Donatell

Kurzanalyse:

Das Duo arbeitet zum dritten Mal zusammen (insgesamt jetzt schon die 10. Saison) . Donatell fokussiert sich dabei auf Coverage und die Secondary. Fangio, als defensive minded HC, favorisiert die individuelle Klasse und Flexibilität in der Front.fm

Ein wesentlicher Bestandteil ist die Aggressivität, mit einem sauberen Tackling und die mit Disguice Konzepten gespickte Vielseitigkeit, welche Vic Fangio von seinen Spielern einfordert. Oftmals zeigt er der Offense Pre-Snap ein ganz anderes Bild wie er dann Post-Snap attackiert. Fangio möchte die Line of Scrimmage über mehrere schnellen Angriffe individuell gewinnen.

Dabei verzichten die beiden auf aggressives Blitzing, sondern setzen dieses eher spärlich dosiert ein. Wenn ihre Teams allerdings blitzen gehören Sie zu den fünf effektivsten Teams. Ziel ist es zunächst so viel Druck wie möglich aufzubauen, um anschließend alle entbehrlichen Spieler in Coverage fallen zu lassen.

Donatell mag es wenn seine Safety austauschbar sind und zieht deswegen mal den einen oder den anderen an die Box. Sein Defensive Scheme beruht massiv auf der Nutzung von Sub-Packages, in welchen oft 3 Safety bei Early Down gespielt werden. Dieser dritte Safety wird dann meistens gegen den Slot gestellt. Bisher war jedes Team in der zweiten Saison unter Fangio und Donatell viel besser, da anscheinend viel Zeit benötigt wird die komplexen Coverage Schemes zu erlernen.


Best IDP Players:

Edge Bradley Chubb & Von Miller – Letzte Saison absolut enttäuschend. Chubb war nach dem vierten Spiel vom Feld (ACL) und von Miller stand alleine auf verlorenem Posten. Fangio & Donatell forcierten bisher immer den Pass Rush über zwei dominante Rusher in ihren bisherigen Stationen, weswegen davon auszugehen ist, dass, wenn beide fit sind, beindruckende Stats möglich sind. Speziell in IDP Ligen mit vielen Punkten für Hurries, QB Pressures, etc. zählen beide zu den Top Spielern auf der Outside Linebacker Position.

Inside LB Alexander Johnson – Einer der wenigen Blitzer in Fangios Scheme. Hat letzte Saison auch eine starke Entwicklung in der Coverage gemacht. Insgesamt ein guter Tackler mit enormen Big Play Potenzial (Über den A-Gap Blitz oder Coverage Interceptions). Alexander Johnson könnte sich zu einem echten Three-Down-Linebacker entwickeln.

DE/DT Jurrell Casey – Bei offensichtlichen 3rd Passing Downs könnte Casey auf eine Tackle Position wechseln. Purcell ist einer der besten Run Stopper der Liga, könnte aber den Dime Formationen zum Opfer fallen. Dies erhöht die Punkte ausbeute, wenn Casey den Inside Rush forciert. Ansonsten kann man von Casey erwarten, dass er die 3-technique am häufigsten spielt und durch Chubb und von Miller Räume für Big Plays bekommt.

DB Kareem Jackson – Einer der Lieblingsspieler von DC Ed Donatell. Es ist zu erwarten, dass Jackson wieder überall auf dem Feld aufgestellt wird. Gerne auch als Strong Safety an der Box, vor allem bei zu erwartendem Running Down, aber auch als Cornerback oder freier Safety. Donatell über Jackson: “That’s what we like. We just liked the way he played football and we knew we were building this defense. We’ll plug him in where he best suits us.”

Interessante Spieler:

Justin Strnad ist im College stark in Coverage gewesen und könnte die ideale Ergänzung zu Alexander Johnson sein. Diesen Spieler sollte man in der 2020 Saison intensiv beobachten.


Schwächen:

Die Secondary ist, auch mit der Neuverpflichtung von AJ Bouye, immer noch das Sorgenkind. Der Pass Rush muss die Secondary tragen. Sobald die gegnerische Offense sich genug Zeit erkaufen kann schlagen Sie die Cornerbacks im 1:1. 


Fun Facts:

In einer nicht repräsentative Umfrage unter Head Coaches in 2019 (u.a. mit Kyle Shanahan, Sean McVay, Matt LaFleur) antworteten diese auf die Frage, welches defensive Scheme Sie am meisten fürchten, einstimmig mit Vic Fangio, weil dies am härtesten zu lesen und zu überwinden ist.


Detailanalyse:

Laut Donatell müssen die Offenses Angst vor der Defense haben. Dies erreicht man durch enge Deckung und harte Tackles. Jeder Gegenspieler muss immer das Gefühl haben, dass er keine Freiräume in der Coverage hat und immer ein Defense Spieler in der Nähe ist, so dass das Tackling jederzeit erfolgen kann.

Da passt es dazu, dass die Teams von Fangio und Donatell bei den Besten sind, wenn es darum geht Yards after Catch zu verhindern. Laut eigener Aussage ist es das Ziel, dass gegen die Broncos zu spielen eine echte Arbeitsleistung ist und man sich jedes Yard hart erkämpfen muss.


Defensive Linemen:

Meistens lässt Vic Fangio seinen Nose Tackle über die Schulter des Center auf der Strong Side angreifen, d.h. der Nose Tackle hat eine klare Gap Zuordnung.  Aus diesem Grund müssen die Nose Tackles in Vic Fangios Scheme über eine enorme Schnelligkeit verfügen, um die gegnerischen O-Line Spieler direkt nach dem Snap zu schlagen. Gleichwohl sind die NT meist diejenigen, welche über so viel Kraft verfügen müssen, um dem Double-Team Block gegen das Laufspiel Stand zu halten.

Die Aufgabe des 3-technique  DT ist es weiteren Druck auf der Interior Line auszuüben, um bei Passspielzügen die Pocket möglichst schnell kollabieren zu lassen. In Laufspielzügen ist es derjenige, welcher die Aufgabe hat ins Backfield einzudringen, um das Running Game zu stören.

Auch die 5-technique Defensive Ends müssen es schaffen ein Double-team zu halten. Falls möglich sollen mit diesen die Wege geschaffen werden, so dass die Linebacker direkten Zugriff auf die Pocket und den QB erhalten, bzw. das Inside Run Game bereits an der Line of Scrimmage gestoppt werden kann.

Bei einem nicht zu vernachlässigendem Anteil an Snaps tauschen ein Defensive End und Outside Linebacker die Positionen, so dass der Rush letztendlich von einem Defensive End kommt. Zu allem Überfluss tauscht Vic Fangio gerne die 3-technique und 5-technique Positionen je nach Matchup.


Linebacker:

Die Inside Linebacker in Vic Fangios Scheme haben wesentlich mehr Coverage Verantwortung als in einem Standard 3-4. Auch sind diese diejenigen, welche die Hauptlast für Blitzing zu tragen haben.

In klassischen 3-4 Schemes gibt es normalerweise einen dedizierten Run-Stopper.  Bei Vic Fangio müssen beide Inside Linebacker diese Rolle ausüben können, da Sie oftmals diejenigen sind, welche gegen Tight Ends oder Running Backs spielen müssen.

Die Outside Linebacker haben bei Vic Fangio zwei maßgebliche Rollen. Zum einen rotieren Sie zwischen den Defensive Ends und den Run Stoppern, wobei auch die Rusher gelegentliche Coverage Aufgaben erledigen müssen, je nachdem auf welcher Seite der gegnerische Tight End aufgestellt ist und zum anderen soll der Druck gegen O-Line so erhöht werden, dass diese an einer Stelle kollabiert

Der Strongside Outside Linebacker blockt den Tight End an und lässt sich dann in die kurze Zone gegen Slants und Screens fallen, bzw. hält die Edge gegen Outside Zone Runs.

Auf der anderen Seite wird der Weakside Outside Linebacker oftmals direkt an die Line Of Scrimmage gestellt (damit stehen dann 4 Spieler an der Line), um der QB Rush zu forcieren.


Defensive Backs

Die größten Sorgen muss man sich um das Alter der Defensive Backs und die fehlende Tiefe bei den Cornerbacks im Roster der Broncos machen. Donatell lässt hier auch gerne mit Disguice spielen, d.h. er zeigt Pre-Snap oftmals die gleiche Aufstellung, reagiert beim Snap erst auf die Offense. Bei immer der gleichen Ausgangslage gibt es Trigger, welche die finale Coverage beeinflussen. Ziel von Donatell ist es einen Mix aus Zone und Man Coverage zu spielen und das Beste aus beiden Aufstellung zu verwenden.

In solche einem hybriden Ansatz wird das Feld in viele kleine Pattern in einer Abwandlung von Cover 3 bis Cover 4 als Basis aufgestellt. In einem 10-12 Yards Bereich muss jeder Defensive Back die Gegenspieler in der ihm zugeordneten Pattern richtig lesen und anhand von Trigger und Zeichen seiner Mitspieler entscheiden ob er in Man Coverage geht. Dies sind also viele kleine Wenn/Dann Entscheidungen basierend auf Routen, Aufstellungen und wie sich der Spielzug entwickelt.

Die Frage ist, ob dies die Spieler umsetzen und auch ein ganzes Spiel durchhalten können.

Join the discussion

Further reading

Very „early“ Rookie S Ranking

Auf geht´s in die zweite Runde unserer Pre Draft Rankings. Diesmal sind die Safety an der Reihe und hier gab es einige Überraschungen!

Very „early“ Rookie LB Ranking

Wir sind heiß auf die kommende Fantasy Football Season und setzen mit unserem Rookie LB Ranking den Startschuss unserer Vorbereitungen. Das Ranking...

Meet My Team – #6 New York Jets

Home, sweet home! Mein nächster Stop ist ein ganz besonderer, denn hier fühle ich mich sehr heimisch. Im Metlife Stadium an der Ostküste der USA...

Nay! or Yay! Christmas Edition!

Merry Christmas! Pünktlich zum Finale der Fantasy Football Ligen bringen euch die Weihnachtsmänner Tobi und Steve ihre potenziellen Matchwinner mit...

Florians IDP Award: Week 13

Woche 13 barg einige Überraschungen. Für meinen Award hatte ich eine breite Auswahl aus Linebackern und Defensive Ends zur Verfügung, welche alle in...

Subscribe